Sonntag, 22. Oktober 2017

Halloween Partys Hamburg 2017

Gruselig. © Frank Rasch
Am 31. Oktober ist Halloween und es wird einige schöne Partys in Hamburg geben die es zu besuchen lohnt. In welcher Location die gruseligste Party zu finden ist können wir nicht einschätzen. Aber es gibt einige vielversprechende Partys 2017...

Das Halloween-Fest kommt ursprünglich aus überwiegend katholisch-britischen Regionen. Mit der Auswanderung zahlreichen irischen Auswanderern im 19. Jahrhundert kam dieser Brauch in die USA und nun wieder nach Europa. Übrigens stammt auch der Brauch Ende Oktober Kürbisse aufzustellen aus Irland. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat es Halloween nun auch nach Deutschland geschafft.

Die zunehmende Beliebtheit, auch im deutschsprachigen Raum, führte rasch dazu, dass sich der Handel dem anpasste. In fast jeden Geschäft findet man Dinge die mit Halloween zu tun haben. Aber auch das Umherziehen kleiner Kinder von Tür zu Tür hat sich verbreitet, ebenso wie das Feiern von Halloween-Partys. Sehr schön sind auch private Partys. Wer unter Leute möchte hat eine große Auswahl...

Halloween Partys Hamburg 2017:
- „Beiss mich 2017“ im Parlament unter dem Rathaus am 28. Oktober ab 20 Uhr
- Nachtzirkus Halloween Special im mondoo am 28. Oktober ab 23 Uhr
- Halloween Party Weekend im Quer Club am 28. Oktober ab 23 Uhr
- Hexenkessel Halloween 2017 im Thomas Read auf der Reeperbahn am 28. Oktober ab 22 Uhr
- WEIRD Festival #13 – Halloween Edition in der Prinzenbar, Docks und Ziegelsaal am 28. Oktober ab 23 Uhr
- Hamburg tanzt! „Xtreme Halloweenparty“ in der FABRIK am 28. Oktober ab 21 Uhr
- east Halloween Ball 2017 im east Hotel am 30. Oktober ab 21.30 Uhr
- Radio Hamburgs Halloween Party im Hühnerposten am 30. Oktober ab 21 Uhr
- HALOween-Party „The movie edition“ im HALO am 30. Oktober ab 23 Uhr
- Mad House Halloween im H1 in Wandsbek am 30. Oktober ab 23 Uhr
- Hui Buh Halloween im Club Hamburg am 30. Oktober ab 22 Uhr
- Pirates of St. Pauli in der Großen Freiheit 36 am 30. Oktober ab 22 Uhr
- Halloween im Hamburg Dungeon und Hard Rock Café am 31. Oktober ab 19 Uhr in beiden Locations

Samstag, 21. Oktober 2017

Fußball Bundesliga: HSV gegen Bayern – Aufstellung

Vollksparkstadion. © Frank Rasch
HSV gegen Bayern – vor etwa 30 Jahren zählte diese Partie zu den größten Duellen der Fußball-Bundesliga. In der aktuellen Situation dürfte der HSV für die Bayern nicht viel mehr als ein Aufbaugegner sein. Oder gelingt dem HSV heute das Wunder?

Das Bundesliga-Topspiel der Woche bestreitet an diesem Samstag um 18.30 Uhr der HSV gegen den FC Bayern München. Das Spitzenspiel früheren Tage ist es heute leider nicht mehr. Dennoch hoffen vor allem die HSV-Fans auf eine spannende Partie mit vielen Höhepunkten aus Sicht der Hamburger. Selbst ein Remis würde sich für den HSV sicherlich wie ein Sieg anfühlen. Dafür muss aber alles passen.

Hilfreich könnte es sein das beim HSV einige Spieler wieder genesen sind und einige davon sogar in der Startelf gegen den Rekordmeister stehen werden. Dafür sieht es danach aus das Albin Ekdal und Sejad Salihovic ausfallen werden. Beim Abschlusstraining im Stadion fehlten beide Spieler. Ekdal muss wohl mit Rückenproblemen pausieren und Salihovic hat am Mittwoch einen Schlag auf den Knöchel bekommen.

Ex-Kapitän Rafael van der Vaart (34), der aktuell bei Mydtiylland spielt, spricht dem Team Mut zu: „...mit der richtigen Einstellung und natürlich mit ein wenig Glück ist München auch Sonnabend zu packen. In der vergangenen Saison im Volksparkstadion war der HSV ja nah dran (0:1). Warum soll der Coup diesmal nicht gelingen. Nichts ist unmöglich“ sagt der Holländer gegenüber der „BILD-Zeitung“. (fr)

Die möglichen Aufstellungen beider Teams:

HSV: Mathenia - Diekmeier, K. Papadopoulos, Mavraj, van Drongelen, Sakai - Walace, Jung - Hahn, Kostic - Wood
Trainer: Gisdol

FCB: Ulreich - Kimmich, Boateng, Hummels, Alaba - Rudy, Thiago - Robben, James, T. Müller - Lewandowski
Trainer: Heynckes

Freitag, 20. Oktober 2017

Super Zokker Day 10.0 in Hamburg

Controller. © FOtto
An diesem Wochenende dreht sich im Stellwerk in Hamburg-Harburg alles um das beliebte Zokken an Konsolen und PC. Es finden Turniere statt zu denen man sich anmelden kann und es gibt eine Ausleihstation für Retrospiele. Der Eintritt kostet sieben Euro.

Der Sommer ist vorbei. Nun wird es draußen allmählich kälter und das bringt eine Veränderung in der Freizeitgestaltung mit sich. Für viele Erwachsene und Jugendliche gehört das Zokken am PC oder Konsolen im Winter dazu. Somit ist es jetzt auch der richtige Zeitpunkt sich mit gleichgesinnten zu treffen. Ein guter Ort dafür ist das Stellwerk in Harburg. Dort steigt Samstag der „Super Zokker Day 10.0“.

Beginn der Veranstaltung ist am 21. Oktober um 15 Uhr. Man kann sich dort an der Ausleihstation kultige Retrospiele leihen. Es muss lediglich eine kleine Leihgebühr wie Ausweis, Reisepass und Fahrkarte hinterlegt werden. Eigene „Glücks-Controller“, TV-Geräte, Konsolen und Spiele dürfen gerne mitgebracht werden. Jeder Gast ist allerdings selbst für seine mitgebrachten Dinge verantwortlich.

Beim „Super Zokker Day 10.0“ können bekannte Klassiker wie Super Mario gespielt werden. Es finden Turniere statt die vorher über die Facebook-Seite gewählt werden können. Ein Besuch der Veranstaltung lohnt sich mit Sicherheit. Der Eintritt kostet sieben Euro (Studenten und Schüler zahlen sechs Euro). Das Stellwerk befindet sich im Harburger Bahnhof über den Ferngleisen 3 und 4. (fr)

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Die schöne Seite des Herbstes in Hamburg

Der Herbst. © Frank Rasch
In den vergangenen Tagen durften wir uns in Hamburg erstmals in diesem Herbst am schönen Wetter erfreuen. Damit ist es ab Freitag vorläufig vorbei. Das Wetter soll schlechter werden und es ist wieder mit Regen und ungemütlichen Wetter zu rechnen.

Nach einigen schönen Tagen mit etwas Sonne scheint es das schon mit dem „Goldenen Herbst“ gewesen zu sein. Der NDR berichtet das es bereits ab Freitagmittag regnen soll. Laut wetter.de könnte es erst gegen Abend soweit sein. Aber Regnen soll es ab Freitag definitiv. Am Wochenende wird es auch nicht viel besser aussehen. Samstag und Sonntag wird es überwiegend regnen in Hamburg.

Ob der „Goldene Herbst“ nochmal nach Hamburg zurückkommen wird lässt sich noch nicht absehen. In anderen Teilen des Landes könnte das Wetter etwas besser sein. Aber ganztägigen Sonnenschein gibt es demnächst kaum noch. Nun heißt es hoffen das sich zumindest Ende Oktober die schöne Seite des Herbstes nochmal zeigt. (fr)

An der Außenaster. © Frank Rasch

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Saharastaub über Hamburg

Sonne am Dienstag. © Nina Weickert
In Hamburg und auch in vielen anderen Städten war am Dienstag ein ungewöhnliches Schauspiel am Himmel zu beobachten. Der Hurrikane „Ophelia“ wirbelt derzeit Staub aus der Sahara und Rußpartikel der portugiesischen Waldbrände quer durch Europa.

Durch den vom Hurrikane „Ophelia“ aufgewirbelten Saharastaub und nach Nordeuropa transportierten Rußpartikel, die durch die Waldbrände in Portugal entstanden sind, war die Sonne am Himmel über Hamburg am Dienstag mit einem feinen Schleier belegt. Es ergab sich ein farbenfrohes und vor allem seltenes Schauspiel durch das die Sonne wie ein orangeroter Feuerball erschien.

Den ganzen Tag über leuchtete der Feuerball über der Hansestadt und sorgte für eine erstaunliche Farbgebung. Durch die Verunreinigungen der Luft wird das Licht der Sonne gebrochen. Eigentlich kein völlig ungewöhnliches Phänomen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt. Dass das Schauspiel aber so gut sichtbar ist wie am Dienstag, dass kommt mit Sicherheit nicht ganz so häufig vor.

Der tägliche Verkehrswarnsinn auf Hamburgs Straßen

Stau. © FOtto
In Hamburg finden derzeit auf fast jeder Straße Bauarbeiten statt die für Behinderungen im Straßenverkehr sorgen. Auch die Derien können daran nichts ändern. Die Situation in Hamburg ist seit Jahren unerträglich und wird es wohl auch erstmal bleiben.

Hamburg ist unbestritten eine der schönsten Städte Europas – für viele sogar die Schönste. Die Attraktivität der Hansestadt würde allerdings noch viel mehr bestaunt werden können wenn man mit dem Auto innerhalb der Stadt ohne Behinderung fahren könnte. Das wird gefühlt allerdings niemals der Fall sein. In Hamburg wird ständig gebaggert und gebuddelt. Die Situation sorgt für angespannte Nerven.

Auf fast jeder größeren Straße wird gearbeitet und das sorgt für einige Behinderungen. Die Bauarbeiten auf dem Ring 2 beispielsweise ziehen sich schon seit den Sommerferien hin. Wegen dem Wegfall einiger Fahrspuren staut es sich in Barmbek und Wandsbek fast ganztägig in beide Richtungen. Aber auch anderswo in der Stadt läuft es nicht besser. Daran können auch die Ferien nicht viel ändern.

Laut Statistik sind während der Ferien rund zehn Prozent weniger Fahrzeuge auf den Straßen. Seit Montag sind Herbstferien in Hamburg. Viel entspannter ist es deswegen nicht. Neben den innerstädtischen Straßenbaustelen kommen auch noch die Arbeiten auf der A7. Auf der Autobahn wird sich die Situation erst ab 2018 etwas entspannen. Innerhalb der Stadt wohl noch Jahre. (fr)

Dienstag, 17. Oktober 2017

Lichter Safari im Serengeti Park Hodenhagen

Im Serengeti Park. © Frank Rasch
Im niedersächsischen Hodenhagen befindet sich einer der schönsten und vor allem einzigartigsten Tierparks – der Serengeti Park. Unserer Ansicht eines der vielseitigsten Ausflugsziele in Norddeutschland. Seit diesem Jahr gibt es sogar eine Lichter-Safari.

Ein Besuch des Serengeti Parks im niedersächsischen Hodenhagen ist ohnehin eine großartige Sache. Der Serengeti Park ist mit einem herkömmlichen Zoo oder Tierpark kaum vergleichbar. Aber ein Besuch ist nicht nur im Sommer eine schöne Sache sondern auch im Herbst. Seit diesem Jahr gibt es eine Neuheit: Die faszinierende Lichter-Safari von Anfang Oktober bis Mitte November 2017.

Neben den vielen schönen Eindrücken die man im Serengeti Park ohnehin schon geboten bekommt wird der Park nun auch noch künstlerisch zum leuchten gebracht. Jeder Besucher ist herzlich eingeladen sich von der neuen Lichter-Safari verzaubern zu lassen von einer jahrtausendealten Tradition chinesischer Laternen.

Bei der Lichter-Safari im Serengeti Park entsteht eine ganz besondere Atmosphäre mit einzigartigen tierischen Lichtfiguren. Die Lichter-Safari beginnt jeden Abend mit dem Sonnenuntergang. Dann werden überall im Park Lichter erstrahlen. Die Öffnungszeiten wurden wegen der Lichter-Safari verlängert damit man das Spektakel auch genießen kann. Weitere Infos gibt es auf der Website www.serengeti-park.de.

Montag, 16. Oktober 2017

„Watu Wote“ in LA als Bester Internationaler Film ausgezeichnet

Abaton Kino. © Frank Rasch
Ende der vergangenen Woche wurde der Hamburg Media School -Film „Watu Wote“ in LA als „Bester Internationaler Film“ ausgezeichnet. Die erhaltene Auszeichnung der „Academy of Motion Pictures Arts and Science” zählt zu den begehrtesten Preisen.

Die “Academy of Motion Pictures Arts and Science” hat vergangene Woche in Los Angeles den Student Academy Awards 2017 verliehen. Einer der Preise ging an die Hamburg Media School für den Film „Watu Wote“ von Regisseurin Katja Benrath. Der Film wurde als einer von drei Filmen in „Bester Internationaler Film“ ausgezeichnet.

Norddeutschland.blogspot.de und das Abaton-Kino gratulieren dem Team zu ihrem gewonnenem „goldenen Studenten-Oscar!“ Nun ist es noch erfreulicher das Katja Benrath und einige Mitglieder aus ihrem Team zu der Veranstaltung „Von Hamburg nach Hollywood“, einem Filmabend zu den Student Academy Awards 2017, am Dienstag den 28. November um 20 Uhr, im Abaton-Kino zu Gast sind.

Samstag, 14. Oktober 2017

Fußball Bundesliga: Mainz gegen HSV – Aufstellung

Markus Gisdol. © Frank Rasch
Nach der Länderspielpause geht es endlich weiter in der Liga. Der HSV muss an diesem 8. Spieltag nach Mainz und trotz der Liga-Pause an der guten Leistung gegen Bremen anknüpfen. Für Mainz-Keeper René Adler wird es sicherlich ein besonderes Spiel.

Erstmals nach seinem Abschied aus Hamburg trifft FSV-Keeper René Adler heute auf seine Ex-Kollegen vom HSV. Nach einer so langen Zeit in der Hansestadt ist es mit Sicherheit ein ganz besonderes Spiel für den Torwart. Trotz der Sympathien für den Mainzer Schlussmann sollten die HSV-Spieler keine Rücksicht auf den Ex-Kollegen nehmen. Dem HSV helfen nur Tore um unten wieder raus zu kommen.

In der Tabelle der Fußball-Bundesliga befindet sich der HSV derzeit auf Rang 16. Somit bietet sich wieder ein ähnliches Tabellenbild wie in den vergangenen Jahren. In dieser Saison will der HSV eigentlich nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Deswegen hofft man das einige der verletzten Spieler bald wieder für den HSV auf den Platz stehen können. Bis es aber soweit ist gilt es zu improvisieren.

Im Ligaspiel gegen Bremen setzte HSV-Trainer Markus Gisdol auf einige jüngere Spieler die sonst eigentlich für die zweite Mannschaft spielen. Vor allem Tatsuya Ito und Vasilije Janjicic hinterließen einen starken Eindruck. Auch in Mainz wird der Coach voraussichtlich die beiden Jungs auf das Feld schicken. Man darf gespannt sein wie sich Ito und Janjicic gegen den FSV Mainz präsentieren werden. (fr)

Die möglichen Aufstellungen beider Teams:

Mainz: Adler - Donati, Bell, Diallo, Brosinski - Gbamin - F. Frei, Latza - Öztunali, Fischer - Muto
Trainer: Schwarz

HSV: Mathenia - Diekmeier, Jung, Mavraj, G. Sakai - Ekdal, Janjicic - Hahn, Hunt, Ito - Wood
Trainer: Gisdol

Freitag, 13. Oktober 2017

Late Night Shopping AEZ Hamburg mit vielen Prominenten

Das AEZ. © AEZ
Heute Abend heißt es wieder: Late Night Shopping im Alstertal-Einkaufszentrum in Poppenbüttel. Bereits zum zweiten Mal lädt das AEZ zum nächtlichen Shoppen ein. Das bedeutet satte Rabatte und vor allem viel Prominenz sowie einige schöne Überraschungen.

Das Alster-Einkaufszentrum lädt am Freitag, den 13. Oktober 2017, zum 2. Late Night Shopping ein. Die Besucher dürfen sich in erster Linie auf viele tolle Angebote und Rabatt-Aktionen freuen. Für die musikalische Unterhaltung während der einzigartigen Shopping-Party im AEZ sorgt DJ und GZSZ-Schauspieler Jörn Schlönvoigt.

Neben Jörn Schlönvoigt sind aber auch noch viele andere Prominente als Gäste bei der Late Night Shopping Party wie etwa Larissa Marolt, Natalie Alison, Michael Bauer, Mara Bergmann, Alexa Benkert, Tim Berendonk, Tina Ruland, Isabel Edvardsson, Lovelyn Enebechi, Lea Fassbender, Ilka Groenewold, Eva Habermann, Anja Heyde, Carsten Spengemann, Benjamin Matthews, Ina Menzer und viele andere.

Diese und viele andere Gäste werden zur Late Night Shopping in Norddeutschlands größten Mall in Hamburg Poppenbüttel kommen. Außerdem gibt es eine Erlebniswelt, Food Truck Meile und eine Luxus-Kreuzfahrt auf MS EUROPA als Hauptgewinn. Das 2. Late Night Shopping im AEZ beginnt am Freitag um 20 Uhr und geht bis 23 Uhr.