Freitag, 27. Februar 2015

50 Jahre Goldene Kamera: Stars in Hamburg

50 Jahre Goldene Kamera. 
Die „Goldenen Kamera“ feiert 50. Jubiläum. Seit Wochen wird das Event vorbereitet, rote Teppiche ausgerollt und Lichteffekte getestet, damit am Freitag bei der Ankunft der Stars alles nach Plan läuft. Samstag ist die Verleihung ab 20.15 Uhr im ZDF zu sehen.

Insgesamt 13 TV-Filme hatte die HÖRZU-Redaktion in einer Vorauswahl für die Verleihung der 50. „Goldene Kamera“ in der Kategorie „Bester Fernsehfilm“ nominiert. Nun haben die 144 ehemaligen Preisträger größten Jury aller Zeiten, nach wochenlangem Sichten, auf drei Favoriten festgelegt von denen einer die Auszeichnung erhalten wird. 

Viele großartige Schauspieler werden am Freitag den 27. Februar im Rahmen der 50. Verleihung der „Goldenen Kamera“ in Hamburg dabei sein. Arnold Schwarzenegger ist nur einer der vielen Stars die derzeit in der Hansestadt zu Gast sind. Es gibt einiges zu sehen am Freitag auf dem roten Teppich vor den Messehallen am Fernsehturm.

Für ein optisches Highlight in diesen Tagen sorgt der Hamburger Fernsehturm und die Messehallen, die extra für das 50. Jubiläum der „Goldenen Kamera“ Gold illuminiert wurden. Die Verleihung der „Goldenen Kamera“ wird nicht live im TV übertragen. Die Aufzeichnung vom Freitag wird am Samstag um 20.15 Uhr im ZDF gezeigt.

Donnerstag, 26. Februar 2015

Veranstaltungen 2015 in Hamburg: Übersicht

Hafen-Feuerwerk. © Stativmomente
Mit dem Frühling beginnen auch die ersten Großveranstaltungen in Hamburg und einige dieser Termine sollte man sich frühzeitig in den Kalender eintragen. Unterhalb dieses Beitrags haben wir einige wichtige Events aufgeführt. Eine weitere Übersicht wird noch folgen.

In einer schönen Stadt wie Hamburg kann man zu jeder Jahreszeit etwas erleben. Besonders schön wird es in der Hansestadt wenn mit dem Frühling die Festivals und Großveranstaltungen beginnen. Viele Termine stehen bereits fest: Am 20. März beginnt der Frühlingsdom und wird vier Wochen lang für gute Unterhaltung sorgen.

Das erste kulturelle Highlight des Jahres ist die „Lange Nacht der Museen“ am 18. April. Wenige Tage später wird es sportlich, wenn am 26. April der Hamburg Marathon steigt. Der Hafengeburtstag wird in diesem Jahr vom 8. bis zum 10. Mai stattfinden und hoffentlich nicht so ein regnerisches Vergnügen wie im vergangenen Jahr.

Die „Haley Days 2015“ begeistern vom 26. bis 28 Juni die Hansestadt. Ab April werden in einigen der 104 Hamburger Stadtteile Straßen- und Stadtteilfeste stattfinden. Eines der vielseitigsten Straßenfeste ist die „Altonale“ vom 3. bis zum 5. Juli in Ottensen. Wer es bunt und laut mag darf sich auf den Schlagermove 2015 am 11. Juli freuen.

Neben den Großveranstaltungen und Straßenfesten wird es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Festivals geben. Einige Events sind in der Übersicht unterhalb dieses Beitrags aufgeführt. Zudem wird diese Liste noch um weitere Veranstaltungen ergänzt und im Frühling folgt noch eine weitere Übersicht mit vielen weiteren Veranstaltungen. (fr)

Veranstaltungen 2015 in Hamburg:
02.03.15: Die Nacht der Musicals
20.03. - 19.04.15: Hamburger Frühlingsdom
18.04.15 Lange Nacht der Museen
26.04.15: Hamburg Marathon
08. - 10.05.15: Hafengeburtstag
29. - 30.05.15: Elbjazz Festival
14.06.15: Motorradgottesdienst
21.06.15: Halbmarathon
21.06.15: Color Run
26. - 28.06.15: Harley Days
03. - 05.07.15: Altonale
11.07.15: Schlagermove
18. - 19.07.15: Triathlon
24.07. - 23.08.15: Sommerdom
25.07.15: Farbgefühle - The Color Festival
01.08.15: Christopher Street Day
08.08.15: Holi Festival of Colours
19. - 28.08.15: Hamburger Kultursommer
21. - 23.08.15: Dockville Festival
23.08.15: Cyclassics
09.09. - 10.10.15: Harbour Front Literaturfestival
03. - 06.09.15: Alstervergnügen
05.09.15 Theaternacht
11. - 13.09.15: Cruise Days
12.09.15: Pyro Games Norderstedt
12.09.15: Nacht der Kirchen
13.09.15: Tag des offenen Denkmals
23. - 26.09.15: Reeperbahn Festival
01. - 10.10.15: Filmfest Hamburg
06.11. - 06.12.15: Winterdom

Mittwoch, 25. Februar 2015

HSV: Altes Eisen und neue Hierarchien

Abgang? 
In den sozialen Netzwerken und auf bild.de wird derzeit darüber diskutiert mit welchen Spielern der HSV die auslaufenden Verträge verlängern sollte und ob man die Chance für einen Umbruch nutzen sollte um der Mannschaft eine neues Gesicht zu verpassen. Der HSV braucht für die nächste Saison eine schlagkräftiges Team mit neuer Hierarchie. Es wäre der richtige Zeitpunkt für Veränderungen. 

Das letzten Spiel des HSV hat gezeigt, dass es für die einstigen Stars der Mannschaft keine Stammplatzgarantie gibt. Profis wie Heiko Westermann und Rafael van der Vaart saßen auf der Bank. Trainer Josef „Joe“ Zinnbauer setzte lieber auf Spieler wie Gojko Kacar, Petr Jiracek und Zoltan Stieber und hat damit alles richtig gemacht.

Durch die Umstellung der Startaufstellung gegen Gladbach und auslaufende Verträge beim HSV ist eine Diskussion entbrannt. Auf bild.de und in den sozialen Netzwerken wird heiß diskutiert mit welchen der Profis der HSV den Vertrag möglicherweise verlängern soll. Bei einigen Spielern sind sich die Fans und Experten größtenteils einig.

Laut einer Umfrage auf bild.de sind 81 Prozent dafür den auslaufenden Vertrag mit Ivo Ilicevic nicht zu verlängern. Bei Slobodan Raijkovic sprechen sich 70 Prozent der befragten für eine Vertragsverlängerung aus. 87 Prozent wollen keine Verlängerung mit Heiko Westermann und 85 Prozent sind für einen Abschied Rafael van der Vaarts.

Uneinigkeit besteht noch bei Gojko Kacar und Marcell Jansen: 53 Prozent der Befragten wollen keine Verlängerung mit Kacar und 56 Prozent sind für eine Vertragsverlängerung mit Jansen (Stand: Mittwoch 16.00 Uhr). Wie sich die Vereinsführung entscheiden wird, dass wird sicherlich in den nächsten Monaten bekanntgegeben.

Sollte der HSV die Verträge von Rafael van der Vaart, Marcell Jansen und Heiko Westermann nicht verlängern, so würde der HSV künftig rund acht Millionen Euro Jahresgage sparen. Außerdem sind sich Experten einig, dass der HSV die Chance zum Umbruch nutzen sollte damit man eine starke Mannschaft mit neuen Hierarchien aufbauen kann.

Dienstag, 24. Februar 2015

Flohmarkt Hamburg 2015: Übersicht

Bücherflohmarkt. © F. Rasch
Der Winter ist bald beendet und jetzt beginnen vielerorts in Hamburg auch die Flohmärkte. Wer im Hamburger Raum auf der Suche Trödelmärkten ist wird sicher einen finden wo es die passenden Waren gibt. Unterhalb dieses Beitrags sind einige Märkte aufgeführt.

Im späten Mittelalter spendeten die Adeligen und Fürsten ihre alten Kleider dem Volk. Die ärmlicheren Menschen hatten so die Möglichkeit gute Kleidung für kleines Geld zu kaufen. Allerdings wechselte neben den Kleidungsstücken auch der eine oder andere Floh den Besitzer, wodurch der heute bekannte Name Flohmarkt entstanden ist.

Unter normalen Umständen sollte ein Käufer heute nicht mehr mit Flöhen auf einem Trödelmarkt rechnen müssen. Der Name hingegen hat sich gehalten und ist auch heute noch eine gängige Umschreibung für einen Markt auf dem gebrauchte Waren verkauft werden. In der heutigen Zeit erfreuen sich Flohmärkte einer sehr großen Beliebtheit.

Wer in Hamburg einen Flohmarkt besuchen möchte muss nicht lange suchen. Selbst im Winter gibt es Trödelmärkte. Die schönsten Märkte beginnen allerdings erst mit dem Frühling. Eltern von Kleinkindern, Schatzsucher und Schnäppchenjäger dürfen sich schon jetzt auf die langsam beginnende Flohmarkt-Saison freuen. (NW)

Flohmarkt-Termine Hamburg 2015:
(Weitere Termine folgen...)

Februar
- Bramfeld Otto Parkplatz: 2/14/2015 07:00-15:00
- Horner Rennbahn: 2/14/2015 10:00-14:00
- Kinderkleidermarkt am Emmahaus in Lurup: 2/14/2015 10.00-14.00
- Kinderflohmarkt KiKu Zwergenland: 2/14/2015 10.00-14.00
- Kinderkleidermarkt 2/14/2015 09:30-12:00
- Antik -und Flohmarkt St. Pauli Alte Rinderschlachthalle: 2/14/2015 08.00-16.00
- Der.Die.Sein Markt Unilever Haus: 2/14/2015 11.00-18.00
- Baby- und Kinderflohmarkt Kita Farmsen: 2/15/2015 10.00-14.00
- Antik und Trödelmarkt Billstedt 2/15/2015 08.00-17.00
- Winterflohmarkt Hamburg Messe: 2/15/2015 08.00-17.00
- Frauen Kleidermarkt am Abend in Eppendorf: 2/20/2015 18.00-20.30
- Flohmarkt Irene-Sendler-Schule: 2/21/2015 10.00-15.00
- Bramfeld Otto Parkplatz: 2/21/2015 07:00-15:00
- Der.Die.Sein Markt Unilever Haus: 2/21/2015 11.00-18.00
- Flohmarkt "Rund ums Kind" Schule Nydamer Weg: 2/21/2015 10.00-13.00
- Fohmarkt für Baby-Kinderkleidung und Spielsachen in Eppendorf: 2/21/2015 10.00-14.00
- Flohmarkt für Frauen Kirchengemeinde Barmbek Nord: 2/21/2015 10.00-14.00
- Horner Rennbahn: 2/21/2015 08.00-15.00
- Antik -und Flohmarkt St. Pauli Alte Rinderschlachthalle: 2/21/2015 08.00-16.00
- Flohmarkt Famila Reinbek: 2/22/2015
- Flohmarkt Sasel-Haus e.V.: 2/22/2015 08.00-14.00
- Hohenhorst Flohmarkt Tonndorf: 2/22/2015 08.00-16.00
- Flohmarkt Sasel-Haus e.V.: 2/22/2015 08.00-14.00
- Indoor Flohmarkt Goldbekhaus: 2/22/2015 10.00-14.00
- After Work Frauen Flohmarkt im Commundo Tagungshotel: 2/27/2015 19.00-22.00
- Bramfeld Otto Parkplatz: 2/28/2015 07:00-15:00
- Horner Rennbahn: 2/28/2015 08.00-15.00
- Antik -und Flohmarkt St. Pauli Alte Rinderschlachthalle: 2/28/2015 08.00-16.00

März:
- Flohmarkt Toom Ahrensburg: 3/1/2015
- Floh- und Stadtteiltreff Barmbek Basch: 3/1/2015 11.00-16.00
- SELGROS-Norderstedt Gutenbergring 2-12: 3/1/2015
- Sternbrücken Nachtflohmarkt: 3/4/2015 20.00-23.00
- Bramfeld Otto Parkplatz: 3/7/2015 07:00-15:00
- Der.Die.Sein Markt Unilever Haus: 3/8/2015 11.00-18.00
- Altona Flohmarkt-draußen und drinnen 3/8/2015 10.00-16.00
- XXL Größen Flohmarkt HDJ Niendorf: 3/8/2015 11.00-14.00
- Antik+Art Alstertal-EKZ: 3/8/2015 10.00-17.00
- Sternbrücke Nachtflohmarkt: 3/4/2015 20.00-23.00
- Bramfeld Otto Parkplatz: 3/14/2015 07:00-15:00
- Kinderflohmarkt Goldbekhaus: 3/15/2015 10.00-13.00
- Der.Die.Sein Markt Unilever Haus: 3/14/2015 11.00-18.00
- Flohmarkt Famila Steilshoop: 3/15/2015
- Bramfeld Otto Parkplatz: 3/21/2015 07:00-15:00
- Kunsthandwerkmarkt Finkenau: 3/21/2015 14.00
- Tausendschön Flohmarkt Eppendorf: 3/21/2015 11.00-17.00
- Kinderflohmarkt in der Kita Rasselbande Schenefeld: 3/21/2015 11.00-14.00
- Kinderflohmarkt Immanuel-Haus Vielohweg 136: 3/21/2015 14.00-16.30
- Ostermarkt der Kunsthandwerker Sasel-Haus: 3/21/2015 10.00-18.00
- Ostermarkt der Kunsthandwerker Sasel-Haus: 3/22/2015 10.00-18.00
- Markt für Handgemachtes im Museum der Arbeit: 3/22/2015 10.00-18.00
- Tausendschön Flohmarkt Eppendorf: 3/22/2015 11.00-17.00
- Zwillingsflohmarkt: 3/25/2015 10.00-14.00
- Bramfeld Otto Parkplatz: 3/28/2015 07:00-15:00
- Der.Die.Sein Markt Unilever Haus: 3/28/2015 11.00-18.00
- Flohmarkt rund ums Kind Jubilate-Kirche: 3/28/2015 09.30-13.00
- Flohmarkt rund ums Kind Lüttenhaus Wandsbek: 3/28/2015 09.30-13.00
- Indoor-Flohmarkt Goldbekhaus: 3/29/2015 14.00
- Frauenflohmarkt Lola Kurzentrum: 3/29/2015 13.00-16.00

April:
- Sternbrücke Nachtflohmarkt: 4/1/2015 20.00-23.00
- Bramfeld Otto Parkplatz: 4/4/2015 07:00-15:00
- Floh- und Stadtteiltreff Barmbek Basch: 4/5/2015 11.00-16.00
- 102. Europäische Kamerabörse im Bürgerhaus Wilhelmsburg: 4/11/2015 10.00-16.00
- Bramfeld Otto Parkplatz: 4/11/2015 07:00-15:00
- After Work Frauen Flohmarkt im Commundo Tagungshotel: 4/17/2015 19.00-22.00
- Bramfeld Otto Parkplatz: Flohmarkt 4/18/2015 07:00-15:00
- Frauen Klamottenflohmarkt Finkenau: 4/18/2015 14.00-17.00
- St. Paulus Kinderflohmarkt in Billstedt 4/19/2015 12.00-15.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 4/22/2015 16.00-23.00
- Frauen Klamottenflohmarkt 4/25/2015 14.00
- After Work Frauen Flohmarkt im Commundo Tagungshotel: 4/26/2015 10.00
- DER Flohmarkt von Frauen für Frauen im Rieckhof: 4/26/2015 13.30-16.30
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 4/29/2015 16.00-23.00

Mai:
- Floh- und Stadtteiltreff Barmbek Basch: 5/6/2015 16.00-23.00
- Sternbrücken Nachtflohmarkt: 5/6/2015 20.00-23.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 5/6/2015 16.00-23.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 5/13/2015 16.00-23.00
- Die "Perle" der Secondhand Markt in Rahlstedt: 5/17/2015 13.00-17.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 5/20/2015 16.00-23.00
- Hof Flohmarkt Goldbekhaus: 5/23/2015 13.00-1700
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 5/27/2015 16.00-23.00

Juni:
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 6/3/2015 16.00-23.00
- Sternbrücken Nachtflohmarkt: 6/3/2015 20.00-23.00
- Hof Flohmarkt Goldbekhaus: 6/7/2015 10.00-16.00
- Floh- und Stadtteiltreff Barmbek Basch: 6/7/2015 11.00-16.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 6/10/2015 16.00-23.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 6/17/2015 16.00-23.00
- Hof Flohmarkt Goldbekhaus 6/20/2015 16.00
- Flohmarkt Eppendorf Marie-Jonas-Platz: 6/21/2015 10.00-16.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 6/24/2015 16.00-23.00

Juli:
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 7/1/2015 16.00-23.00
- Sternbrücken Nachtflohmarkt 6/1/2015 20.00-23.00
- Hof Flohmarkt Goldbekhaus: 7/5/2015 10.00-16.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 7/8/2015 16.00-23.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 7/15/2015 16.00-23.00
- Hof Flohmarkt Goldbekhaus: 7/18/2015 10.00-16.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 7/29/2015 16.00-23.00

August:
- Hof Flohmarkt Goldbekhaus: 8/2/2015 10.00-16.00
- Sternbrücken Nachtflohmarkt: 8/5/2015 20.00-23.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 8/5/2015 16.00-23.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 8/12/2015 16.00-23.00
- Hof Flohmarkt Goldbekhaus: 8/15/2015 10.00-16.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 8/19/2015 16.00-23.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 8/26/2015 16.00-23.00
- After Work Frauen Flohmarkt im Commundo Tagungshotel: 8/28/2015 19.00-22.00
- Flohmarkt Eppendorf Marie-Jonas-Platz: 8/30/2015 10.00-16.00

September:
- Sternbrücken Nachtflohmarkt: 9/2/2015 20.00-23.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 9/2/2015 16.00-23.00
- Hof Flohmarkt Goldbekhaus: 9/6/2015 10.00-16.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 9/9/2015 16.00-23.00
- DER Flohmarkt von Frauen für Frauen Rieckhof: 9/13/2015 13.30-16.30
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 9/16/2015 16.00-23.00
- Hof Flohmarkt Goldbekhaus: 9/19/2015 10.00-16.00
- Baby-Floh Flohmarkt im Commundo Tagungshotel: 9/20/2015 10.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 9/23/2015 16.00-23.00
- St. Pauli Nachtmarkt Spielbudenplatz: 9/30/2015 16.00-23.00

Oktober:
- After Work Frauen Flohmarkt im Commundo Tagungshotel: 10/2/2015 19.00-22.00
- Antik + Art Alstertal-EKZ: 10/4/2015 10.00-17.00
- XXL Größen Flohmarkt HDJ Niendorf: 10/4/2015 11.00-13.00
- Kinderflohmarkt Goldbekhaus 10/4/2015 10.00-13.00
- Sternbrücken Nachtflohmarkt: 10/7/2015 20.00-23.00
- 103. Europäische Kamerabörse Bürgerhaus Wilhelmsburg: 10/10/2015 10.00-16.00
- Frauenklamotten-Flohmarkt Finkenau: 10/10/2015 14.00
- Tausendschön Kulturhaus Eppendorf: 10/17/2015 11.00-17.00
- Tausendschön Kulturhaus Eppendorf: 10/18/2015 11.00-17.00
- Indoor Flohmarkt Goldbekhaus: 10/18/2015 10.00-14.00
- Antik-Markt Elbe-EKZ: 10/25/2015 10.00-17.00

November:
- Sternbrücken Nachtflohmarkt: 11/4/2015 20.00-23.00
- After Work Frauen Flohmarkt im Commundo Tagungshotel: 11/6/2015 19.00-22.00
- Lebenslust-Flohmarkt in der Dressurhalle bei Hagenbeck: 11/7/2015 10.00-20.00
- Lebenslust-Flohmarkt in der Dressurhalle bei Hagenbeck: 11/8/2015 10.00-18.00
- Kinderflohmarkt Goldbekhaus 11/8/2015 10.00-13.00
- Flohmarkt von Frauen für Frauen Rieckhof: 11/8/2015 13.30-16.30
- Tausendschön Kulturhaus Eppendorf: 11/14/2015 11.00-17.00
- Messehallen Winterflohmarkt: 11/15/2015
- Tausendschön Kulturhaus Eppendorf: 11/15/2015 11.00-17.00
- Baby-Floh Flohmarkt im Commundo Tagungshotel: 11/29/2015 10.00

Dezember:
- Sternbrücken Nachtflohmarkt: 12/2/2015 20.00-23.00
- Weihnachtsmarkt der Kunsthandwerker Sasel-Haus e.V.: 12/5/2015 10.00-18.00

HINWEIS: Diese Übersicht wird noch um weitere Flohmärkte ergänzt. Falls Ihnen noch Märkte bekannt sind, dann hinterlassen Sie gerne einen Kommentar unterhalb dieses Beitrags.

Montag, 23. Februar 2015

Hamburg Towers mit Niederlage im Nord-Derby

Sieg für Vechta. © Nina Weickert
Nach zuletzt zwei Siegen in Folge schien es es als ob die Hamburg Towers bereit sind für den Einzug in die Playoffs. Von den Eindrücken der letzten Spiele waren die Türme beim Nord-Derby in Vechta weit entfernt: Mit 61:88 verloren die Towers das Gastspiel bei Rasta.

Nach zuletzt zwei starken Auftritten der Hamburg Towers in der zweiten Basketball-Bundesliga mussten die Hanseaten am vergangenen Wochenende zum Nord-Derby nach Vechta reisen. Der Beginn der Partie war sehr gut. Innerhalb kurzer Zeit gingen die Türme mit 21:14 in Führung und hätten diese sogar noch weiter ausbauen können.

Die Towers verpassten ihre Chance den Vorsprung weiter auszubauen. Dann kamen die Hausherren mit jeder Minute besser ins Spiel und die Towers ließen deutlich nach. Im Verlauf des Spiels wurde Vechta so stark, dass sie den Towers in allen Belangen überlegen waren und der 88:61-Sieg des Nord-Rivalen am Ende völlig verdient war.

Durch die Niederlage in Vechta befinden sich die Hamburg Towers in der Tabelle der zweiten Basketball-Bundesliga ProA auf den sechsten Platz und haben mit 26 Punkten weiterhin realistische Chancen auf das Erreichen der Playoffs. Fünfter ist Jena und Tabellensiebter ist Essen. Alle Teams sind mit 26 Zählern aus 23 Spielen punktgleich. (NW)

Hamburg Freezers gewinnen Heimspiel gegen Schwenningen

Siegreich. © Hamburg Freezers
In der fast ausverkauften o2 World empfingen die Hamburg Freezers am Sonntag die Schwenninger Wild Wings und gewannen mit 2:0 (0:0, 0:0, 2:0). Durch den Sieg haben sich die Norddeutschen vorzeitig die Teilnahme am Viertelfinale der DEL-Playoffs gesichert. 

12.211 Zuschauer kamen am Sonntag in die o2 World Hamburg um das Spiel zwischen den Freezers und den Wild Wings zu verfolgen. Zu Beginn konnte sich keine der beiden Mannschaften deutliche Vorteile erspielen. Die Defensivreihen drückten der Partie ihren Stempel auf und verhinderten auf beiden Seiten Tormöglichkeiten.

Die beiden ersten Drittel im Spiel zwischen Hamburg und Schwenningen endeten torlos. Das sollte sich im dritten Spielabschnitt ändern: Im Powerplay reagierte Morten Madsen (58.) nach einem Lattenschuss von Adam Mitchell am schnellsten und staubte zur 1:0-Führung ab. Kurz vor Ende markierte Kevin Clark den Entstand zum 2:0.

Durch den Sieg gegen Schwenningen haben sich die Hamburg Freezers vorzeitig die Teilnahme am Viertelfinale der DEL-Playoffs sichern können. Die Spiele im Playoff-Viertelfinale beginnen ab dem 11. März 2015. Dann beginnt auch für die Freezers der Kampf um den langersehnten Titel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL).

Am kommenden Wochenende treten die Hamburg Freezers dann zum Ende der Hauptrunde zwei Mal auswärts an: Am Freitag, 27. Februar geht es in Nürnberg gegen die Thomas Sabo Ice Tigers und am Sonntag, 1. März gastiert Hamburg beim ERC Ingolstadt. Informationen für das Playoff-Viertelfinale werden zeitnahe mitgeteilt. 

Sonntag, 22. Februar 2015

Fußball Bundesliga: HSV gegen Gladbach – Aufstellung

HSV-Heimspiel. © Frank Rasch
In der Fußball-Bundesliga muss der HSV am Sonntag gegen die Borussia aus Mönchengladbach ran. Nach dem 0:8 in München muss der HSV punkten um in der Tabelle nicht weiter abzurutschen. Sicherlich keine leichte Aufgabe gegen den Tabellendritten.

Der HSV empfängt am Sonntag um 15.30 Uhr Borussia Mönchengladbach. Für den HSV geht es um wichtige Punkte im Abstiegskampf während die „Fohlen“ um einen Startplatz in der Champions League fighten. Spannend wird es auf jeden Fall. HSV-Trainer Josef Zinnbauer muss vor allem einige Ausfälle kompensieren.

Macell Jansen und Marcelo Diaz sind verletzt und werden für mehrere Wochen ausfallen. Die meisten der übrigen verletzten Spieler sind auf einem guten Weg und werden bald wieder ihre Kollegen unterstützen können. Dennis Diekmeier kehrt gegen Gladbach nach Knieverletzung zurück und wird vermutlich in der Startelf stehen.

Auch Ivica Olic scheint trotz Trainingsrückstands gegen Gladbach wieder dabei zu sein. Trotzdem bleibt die Personalsituation beim HSV weiterhin angespannt. Zinnbauer muss sein Team auf mehrere Positionen umstellen. Rafael van der Vaart wird gegen die Borussia voraussichtlich mit Petr Jiracek das defensive Mittelfeld bilden.

Die möglichen Aufstellungen beider Teams:

HSV: Drobny - Diekmeier, Djourou, Rajkovic, Ostrzolek - Jiracek, van der Vaart - N. Müller, Stieber, Gouaida - Olic
Trainer: Zinnbauer

Gladbach: Sommer - Jantschke, Brouwers, Stranzl, Alvaro Dominguez - Kramer, Nordtveit - Herrmann, Traoré - Raffael, M. Kruse
Trainer: Favre

Hamburg leuchtet für Olympia

Tolle Aktion. © Stativmomente
Trotz Regen und Temperaturen um die sechs Grad kamen am Freitag über 20.000 Menschen zur Binnenalster um eine Fackel zu entzünden und deutlich zu machen, dass die meisten Hamburger für eine Austragung der Olympischen Spiele 2024 oder 2028 sind.

Mehr als die Hälfte der Hamburger Bürger ist für eine Bewerbung um eine Austragung der Olympischen Sommerspiele 2024 oder 2028. Es gibt allerdings einige Befürworter die mehr machen als Andere und es nicht nur bei Worten belassen, sondern Taten sprechen lassen. Zwei dieser Personen sind die Erfinder des Miniatur Wunderlands.

Frederik und Gerrit Braun, Mitbegründer des Miniatur Wunderlands, liegt eine mögliche Bewerbung Hamburgs um Olympia 2024 oder 2028 besonders am Herzen. Daher haben sich die beiden Brüder etwas einfallen lassen um ein Zeichen zu setzen. Über Facebook haben die Brauns dazu aufgerufen am Freitag zur Binnenalster zu kommen.

Der Aufruf war ein voller Erfolg. Fast 7.500 Zusagen erfolgten über die Facebook-Veranstaltungsseite „Olympisches Alsterfeuer – Zeig Fackel für Spiele in Hamburg“. Das aber trotz Regens noch mehr Menschen an die Binnenalster kamen, dass war eine große Überraschung. Über 20.000 Olympia-Fans kamen am Freitagabend zur Binnenalster.

Weltrekord aufgestellt 

Laut der BILD-Zeitung haben sogar rund 25.000 Fackeln gebrannt, weil einige Olympia-Fans zwei in den Händen hielten. Glücklicherweise waren genug Fackeln da. Dank einer Spende aus dem Promo-Pool der Hamburger Hotels standen 32.000 Fackeln zur Verfügung. Zudem hatten einige Besucher selbst Fackeln mitgebracht.

Die Aktion war trotz Hamburger Schmuddelwetters ein voller Erfolg. Es kamen mehr Menschen als erwartet und das einmalige Bild das am Freitag entstand wird sicherlich um die Welt geben, zumal mit der Aktion „Olympisches Alsterfeuer – Zeig Fackel für Spiele in Hamburg“ laut Guinness World Records ein neuer Rekord aufgestellt wurde.

Noch nie zuvor wurden in der Welt so viele Fackeln gleichzeitig entzündet. Jedem Menschen der am Freitag in Hamburg bei der Aktion dabei war gilt daher ein besonders großer Dank. Nun hängt es vom Ergebnis der Forsa-Umfrage ab, ob Hamburg sich um die Austragung der Spiele bewerben wird. Die Hansestadt wäre bereit. (NW)

Fotos vom Olympischen Alsterfeuer:

Rund um die Binnenalster wurden Fackeln entzündet. © Nina Weickert
Das Highlight war ein schönes Feuerwerk. © Stativmomente
Großartige Show. © Stativmomente
15 Minuten Feuerwerk. © Nina Weickert

Samstag, 21. Februar 2015

Hamburg Freezers trotz Personalsorgen siegreich in Köln

Sieg in Köln. © Hamburg Freezers
Die Hamburg Freezers haben am Freitag nach über fünf Jahren erstmals wieder ein Auswärtsspiel bei den Kölner Haien gewonnen. Mit 4:1 (1:0, 1:1, 2:0) gewannen die Freezers die Partie und sind dadurch auf einem guten Weg in Richtung Playoff-Viertelfinale.

Das Auswärtsspiel der Hamburg Freezers bei den Kölner Haien stand eigentlich unter keinem guten Stern für die Hanseaten. Acht Stammspieler fehlten dem Team. Vom Ausfall einiger Spieler war in der Begegnung nichts zu spüren. Die Freezers zeigten ein starkes erstes Drittel, dass Christoph Schubert in der 19. Minute mit einem Tor krönte.

Im zweiten Durchgang der Partie mussten die Hamburger auf Mittelstürmer Phil Dupuis verzichten, der verletzt in der Kabine blieb. In der 33. Minute erzielten die Gastgeber den Ausgleich zum 1:1. Hamburg ließ sich vom Tor nicht beirren und stellte in der 40. Minute durch das 2:1 von Adam Mitchell den alten Abstand wieder her.

Kurz nach dem Beginn des letzten Drittels legte Hamburg nach und baute in der 43. Minute durch das 3:1 von Morten Madsen die Führung weiter aus. Nun hatten die Freezers die Begegnung fest im Griff und ließen noch einen dritten Powerplay-Treffer folgen: Mit seinem zweiten Treffer stellte Adam Mitchell den 4:1-Endstand her.

Das nächste Heimspiel der Hamburg Freezers steigt am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr gegen die Schwenninger Wild Wings . Im Onlineshop gibt es nur noch knapp über 500 Tickets. Nun sollte man schnell zuzuschlagen. Außerdem sind die Eintrittskarten im Fanshop der Volksbank Arena und an den Kassen der o2 World erhältlich.

Freizeitgestaltung: Schwimmen in Lüneburg – SaLü

© david-kurzentrum.de / SaLü
Das SaLü (Salztherme Lüneburg) ist ein ein besonders schönes Erlebnisbad das man unbedingt besuchen sollte. Neben einem Becken mit bis zu 4 Prozent Natursole gibt es einen großen Sauna- und Wellness-Bereich der es an nichts vermissen lässt.

Im vergangenen Jahr hatten wir bereits angekündigt, dass wir 2015 einige Schwimmbäder im norddeutschen Raum vorstellen wollen. Unserer erstes Ziel war das SaLü, die Salztherme Lüneburg, am Rande der schönen hanseatischen Altstadt. Die Salztherme Lüneburg bietet Sauna-, Wellness- und Badevergnügen der ganz besonderen Art.

Die Badewelt im SaLü besticht vor allem durch ein großes Sole-Wellenbecken in dem es alle 30 Minuten Wellen gibt. Das Wellenbad vermittelt den Besuchern ein kleines Urlaubserlebnis. Neben dem Wellenbecken gibt es eine große Wasserrutsche und ein 32°C warmes Außenbecken, mit einem Strömungskanal, Fontänen und Wasserfall.

Wer es entspannt haben möchte kann sich im warmen Entspannungs-becken mit erhöhten Salzgehalt zu sanften Unterwasserklängen treiben lassen. Familien und Eltern finden im SaLü auch Bereiche für Kleinkinder in denen es neben Wasserbereichen auch Spielmöglichkeiten gibt, mit denen sich Kinder beschäftigen können.

Wellness- und Sauna-Bereich

In der Saunawelt dürfen sich die Badegäste auf eine 1200 m2 große Sauna und Wellness-Fläche freuen. Neben einer Auswahl an sechs Saunen mit unterschiedlichen Temperaturen kann man sich im SaLü an einigen entspannenden Wellness-Anwendungen erfreuen. Für das leibliche Wohl der Besucher ist an der Saunabar gesorgt.

Die Salztherme Lüneburg bietet eine große Auswahl an Aktionen und Wellness-Angeboten. Nähere Eindrücke erhält man bei einem persönlichen Besuch, den wir sehr empfehlen können, oder über die Homepage des SaLü unter www.salue.info. Die An- und Abreise mit dem Auto ist aufgrund eines eigenen Parkhauses sehr bequem. (NW)

Fotografische Eindrücke aus dem SaLü:

Im Außenbereich des SaLü. © david-kurzentrum.de / SaLü
Die Farblichtsauna. © david-kurzentrum.de / SaLü
Die Salzsauna. © david-kurzentrum.de / SaLü
Entspannen im Saunagarten. © david-kurzentrum.de / SaLü
Wellness im Relaxarium. © david-kurzentrum.de / SaLü