Mittwoch, 23. April 2014

Radio Hamburg TOP 825 Finale: Fotos vom Oster-Hit-Marathon und die TOP 10

Finale in der Mö. © F. Rasch
Der Radio Hamburg Oster-Hit-Marathon 2014 ist beendet. Das Finale am Ostermontag in der Hamburger Innenstadt begeisterte viele tausend Menschen die sich an einer sehr gelungenen Veranstaltung mit großartigen Live-Acts erfreuen durften.

Wie viele Menschen tatsächlich beim Finale des Oster-Hit-Marathons am Montag in der Mönckebergstraße dabei waren ist schwer zu sagen. Die BILD-Zeitung schreibt von 10.000 Musikfreunden, der Veranstalter von 20.000 Menschen. Wir denken das beide recht haben. Am späten Nachmittag waren es zeitweise sogar mehr als 20.000.

Der erste Live-Act beim Oster-Hit-Marathon am Montag war „Oceana“, die vielen Menschen in Deutschland durch ihren EM-Hit 2012 „Endless Summer“ bekannt ist. Mit dem Auftritt der Sängerin wurde es zunehmend voller in der City. Richtig überfült war die Mönckebergstraße als „DJ Antoine“ am späten Nachmittag seine Hits spielte.

Während des Live-Acts von „DJ Antoine“ war die Mönckebergstraße so gut besucht, dass es vom Karstadt-Gebäude bis zum Mönckeberg-Brunnen kaum noch ein Durchkommen gab. Als es dann zu einem kräftigen Regenschauer kam, fuhren viele der anwesenden Gäste nach Hause und verpassten dadurch den Auftritt von „Jan Delay“. (fr)

Die TOP 10 des Oster-Hit-Marathons 2014:
1. „Happy“ - Pharrell Williams
2. „Waves“ - Mr Probz
3. „Atemlos durch die Nacht“ - Helene Fischer
4. „Timber“ - Pitbull feat. Kesha
5. „I see fire“ - Ed Sheeran
6. „St. Pauli“ - Jan Delay
7. „Hamburg meine Fußballperle“ - Lotto King Karl
8. „Dark Horse“ - Katy Perry
9. „Rather Be“ - Clean Bandit feat. Jess
10. „Lieder“ - Adel Tawil

Radio Hamburg TOP 825 Finale Fotos:

Oceana. © Horstmann Photographie (HP)
Fernanda Brandao begeisterte mit Hüftschwung. © Horstmann Photographie (HP)
DJ Antoine. © Horstmann Photographie (HP)
Mit DJ Antoine wurde es voll in der Mö. © F. Rasch
Jan Delay mit Sängerinnen. © Horstmann Photographie (HP)
Jan Delay begeisterte seine Fans. © Horstmann Photographie (HP)
Die Moderatoren Horst und Birgit Hahn.  © Horstmann Photographie (HP)

Dienstag, 22. April 2014

HansePferd 2014: Karten und Preise für die tierische Messe

Pferde. © F. Rasch
In den Messehallen findet vom 25. bis zum 27. April die HansePferd 2014 statt. Die Messe rund ums Pferd hat an allen Tagen von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Jeden Abend findet auf der HansePferd eine Gala-Show statt und es gibt über 300 Pferde zu sehen.

Auf der HansePferd 2014 gibt es alles was Pferde und deren Besitzer benötigen: Ganz egal ob Hightech-Decke, Maßsattel oder Futter, die tierische Messe hat sehr viel zu bieten. Auf die meisten Produkte gibt es einen Messe-Rabatt, wodurch für die Käufer viel Geld eingespart werden kann. Über 460 Aussteller präsentieren ihre Waren.

Neben Dingen für das Pferd gibt es auf der HansePferd 2014 auch eine große Auswahl an unterschiedlicher Bekleidung für Pferdehalter und Insider-Tipps für den nächsten Reiturlaub. Messe-Besucher dürfen sich jetzt schon auf eine riesige Auswahl, Spitzenprodukte und eine sehr kompetente Beratung durch echte Pferde-Fachleute freuen.

Die HansePferd 2014 erstreckt sich über einen Großteil des Messegeländes von Halle B1 bis Halle B7. Der Eintritt für die Messe kostet 11,00 Euro (Tageskarte Erwachsene). Das Ticket für Kinder (6 – 15 Jahren) ist bereits für 7,50 Euro erhältlich. Nähere Informationen zum Kauf von Eintrittskarten gibt es auf www.hansepferd.de. (fr)

Der HSV taumelt dem Abstieg entgegen

Samstag vor dem Anpfiff. © F. Rasch
Es gibt Begriffe die sollte man als Fan nicht benutzen. Doch in den vergangenen Wochen ist das Wort „Abstieg“ immer häufiger zu hören wenn es um den Hamburger SV geht. Die Ängste der HSV-Fans scheinen nach dem letzten Auftritt des Teams am Samstag begründet.

Der Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat am 31. Spieltag mit 1:3 gegen den VfL Wolfsburg verloren. Durch die Niederlage rückt der mögliche Abstieg in die zweite Liga immer näher. Nun scheint es fast unausweichlich, dass der HSV die Relegation spielen muss, um sich den Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse zu verdienen.

In der Bundesligatabelle sieht es sehr bescheiden aus für den HSV: Mit 27 Punkten stehen die Hanseaten auf dem 16. Tabellenplatz. Schlechter als der HSV sind nur Nürnberg mit 26 Zählern und Braunschweig mit 25 Punkten. In Anbetracht des Restprogramms des Hamburger SV wird es sehr schwer den 15. Tabellenplatz zu erreichen.

Der rettende 15. Rang in der Tabelle wird vom VfB Stuttgart mit 31 Punkten belegt. Dem HSV fehlen vier Zähler auf die Schwaben. Die letzten drei Spiele der Saison muss der Hamburger SV gegen Augsburg, Bayern und Mainz bestreiten. Aufgrund der bisher gezeigten Auswärtsschwäche wird es sehr schwer für den „Bundesliga-Dino“.

Fans haben den Glauben verloren

Die Reaktion vieler Anhänger während und nach der Partie gegen Wolfsburg zeigt deutlich, dass bereits viele Fans den Glauben an einen möglichen Klassenerhalt verloren haben. Die Stimmung im Stadion war auch schon besser. Nach dem Tor zum 0:2 in der 42. Spielminute verließen sehr viele Anhänger frühzeitig das Stadion.

Nach dem Spiel. © F. Rasch
Wenn man den Gesprächen der HSV-Fans lauscht, dann erhält man schnell einen Eindruck was sich in den Köpfen der Fans abspielt. Man kann deutlich hören, dass einige Anhänger den Glauben verloren haben. Wenn langjährigen Fans der Glauben fehlt, wie sollen es dann den Spielern an den Klassenerhalt glauben?

Dabei hat der HSV noch eine realistische Chance weiterhin erstklassig spielen zu dürfen. Wenn das Spiel gegen Augsburg am Sonntag gewonnen wird und die Konkurrenz punkte lässt, dann ist wieder alles möglich für die Hanseaten. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass man bis zum 34. Spieltag um den Klassenerhalt kämpft. (fr)

Montag, 21. April 2014

Radio Hamburg Oster Hit Marathon 2014: Finale in der Mönckebergstraße

Finale in der Mö. © F. Rasch
Der „Radio Hamburg Oster Hit Marathon 2014“ hat großen Spaß gemacht und wurde mit einem Finale in der City gekrönt. Über 20.000 Menschen waren dabei. Die diesjährigen Live-Acts beim Finale am Ostermontag waren „Oceana“, „DJ Antoine“ und „Jan Delay“.

Das Finale des „Radio Hamburg Oster Hit Marathons 2014“ begeisterte in der Hamburger City zeitweise weit über 20.000 Menschen. Als Live-Acts waren „Oceana“ (EM-Song „Endless Summer“), „DJ Antoine“ („Welcome to St. Tropez“) und „Jan Delay“ („Oh Jonny“) in der Mönckebergstraße dabei und sorgten für tolle Stimmung.

Die Veranstaltung und das Bühnenprogramm des „„Oster Hit Marathons“ begann gegen 14.00 Uhr. Bereits nach kurzer Zeit füllte sich die Mönckebergstraß. Der Live-Auftritt von „Oceana“ brachte die Gäste in Stimmung. Die tolle Atmosphäre wurde nur von „DJ Antoine“ am Nachmittag getoppt – zu diesem Zeitpunkt war es sehr voll.

Ab 19.00 Uhr präsentierten die Radio-Hamburg-Moderatoren Birgit Hahn und Horst die TOP 20 der TOP 825 des „Oster Hit Marathons 2014“: Auf den Plätzen Eins bis Drei landeten „Atemlos“ von Helene Fischer (3), „Waves“ von Mr. Probz (2) und „Happy“ von Pharrell Williams wurde von den Hörern zum beliebtesten Titel gewählt. (fr)

Radio Hamburg Oster Hit Marathon 2014 Eindrücke:

Mit dem Auftritt von "Oceana" kamen die Gäste. © F. Rasch
"Oceana" mit Tänzer. © F. Rasch
Mit dem Auftritt "DJ Antoines" wurde es sehr voll. © F. Rasch
Tolle Stimmung! © F. Rasch

Samstag, 19. April 2014

Fußball Bundesliga: HSV gegen Wolfsburg in der Imtech Arena

Imtech Arena. © F. Rasch
In der Fußball-Bundesliga findet heute um 18.30 Uhr das Topspiel der Woche statt. Am 31. Spieltag empfängt der Hamburger SV den VfL Wolfsburg. Die Hanseaten wollen den Abstieg verhindern und die Niedersachsen die Champions League erreichen. 

Noch vor wenigen Jahren waren der Hamburger SV und der VfL Wolfsburg sportlich auf Augenhöhe. In dieser Saison aber, könnten die Unterschiede nicht größer sein. Der ewige Erstligist, HSV, ist in ernsthafter Gefahr. Der erste Abstieg der Vereinsgeschichte droht. Daher muss das heutige Heimspiel gegen den VfL gewonnen werden.

Aufgrund der Auswärtsschwäche des Hamburger SV müssen die Heimspiele in der Imtech Arena unbedingt gewonnen werden – auch gegen den VfL Wolfsburg. Das es funktionieren kann, dass bewies der HSV bereits im Spiel gegen Bayer Leverkusen (2:1). Nun gilt es vor den eigenen Fans am Samstag im vorletzten Heimspiel nachzulegen.

Wolfsburg will die Qualifikation für die Champions League erreichen und muss daher im anstehenden Auswärtsspiel in Hamburg punkten. Beim HSV hingegen geht es um die Zukunft des Traditionsvereins. Ein Abstieg des Hamburger SV wäre für Klub und Stadt eine Tragödie, die es um jeden Preis abzuwenden gilt. Heute zählt nur ein Sieg. (fr)

U-Bahn-Erweiterung in Hamburg

U-Bahnhof. © Stativmomente
Das Hamburger U-Bahnnetz ist auf einigen Linien sehr überlastet. Daher wird eine Entlastung benötigt. Nun wurde mitgeteilt, dass in den nächsten 15 bis 20 Jahren eine neue U-Bahnlinie, die U5, von Lurup nach Bramfeld gebaut werden soll. Die genaue Route steht noch nicht fest.

Die Hamburger Hochbahn und der SPD-Senat hoffen, dass in den nächsten 15 bis 20 Jahren mit der U-Bahnlinie U5 eine neue Strecke in der Hansestadt gebaut wird. Wie die genaue Route verlaufen soll, dass ist noch nicht geklärt. Sicher ist nur das die Stadtteile Lurup und Bramfeld künftig miteinander verbunden werden sollen.

Es gibt mehrere Optionen für eine mögliche Strecke der U5. Die Planungen für das Projekt laufen und sind fast abgeschlossen. Daher ist noch nicht geklärt, wie teuer die Maßnahme am Ende wird. Die Kosten für das Projekt teilt sich der Bund mit Hamburg. Eine endgültige Entscheidung zur U-Bahn fällt nach der Bürgerschaftswahl 2015.

Der Bau einer weiteren U-Bahnlinie ist die logische Konsequenz der stetig wachsenden Fahrgastzahlen in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Damit man der wachsen Nachfrage gerecht wird, muss eine Entlastung der bestehenden U-Bahnlinien her. Die U5 soll das Problem lösen und dafür sorgen, dass noch mehr Menschen die Bahn nutzen. (fr)

Freitag, 18. April 2014

Hamburg Freezers: David Wolf verlässt die DEL

Wolf verlässt Hamburg. © F. Rasch
Mit David Wolf verlieren die Freezers einen ihrer besten Spieler. Auf der Abschlussfeier am Donnerstag verkündete der 24-Jährige seinen Abschied aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Laut Medienberichten wechselt David Wolf zu den Calgary Flames.

Hamburg Freezers Stürmer David Wolf wird den Verein nach dieser Saison verlassen. Die „Kühlschränke“ verlieren durch den Abgang einen Leistungsträger und die Fans ihren größten Liebling. Das Wolf die Freezers verlassen wird war schon länger klar. Nun folgte auf der Saisonabschlussfeier die Bestätigung des 24-jährigen Spielers.

David Wolf sagte auf der Feier: „Es war mir eine große Ehre, hier gespielt zu haben“ und stellte fest: „Wir haben etwas Großes erschaffen und sind immer besser geworden. Sollte ich noch einmal nach Deutschland kommen, bleibt Hamburg meine erste Adresse. Wohin der Weg des Eishockey-Stürmers führt, dass teilte er den Fans nicht mit.

Laut übereinstimmenden Medienberichten wechselt Wolf in die Profiliga NHL und wird dort für die Calgary Flames auf dem Eis stehen. Durch eine bestehende Ausstiegsregelung und des bis 2018 laufenden Vertrags des Spielers würden die Freezers von den Flames für den Transfer eine Entschädigung von 280.000 Dollar erhalten. (fr)

Radio Hamburg TOP 825: Am Ostersamstag startet der Musik-Marathon

Finale in der Mö. © F. Rasch
Die „Radio Hamburg TOP 825“ stehen auf dem Programm. Am Samstag um 4.00 Uhr startet der dreitägige Musik-Marathon des Radiosenders und findet am Montag in der Mönckebergstraße mit dem großen Finale einen würdigen musikalischen Abschluss.

Radio Hamburg verkündet, dass die Liste mit den „TOP 825“-Hits steht. Wann welcher Song im Radio gespielt wird ist auf einem sehr übersichtlichen Zeitplan festgehalten, der auf der Website des Radiosenders als Download bereitsteht. Drei Tage lang werden die Moderatoren Birgit Hahn und Horst die Radiohörer unterhalten.

Der „Radio Hamburg Oster-Mega-Hit-Marathon“ startet am Ostersamstag um 4.00 Uhr morgens. Bis Montagabend werden dann die 825 Lieblings-Hits der Radiohörer gespielt. Nur die TOP-20-Songs bleiben bis zum Finale in der Mönckebergstraße geheim und werden erst während der traditionellen Live-Show auf der Bühne verkündet.

Das Finale beginnt am Ostermontag um 19.00 Uhr. Es werden wetterabhängig zwischen 25.000 und 40.000 Menschen zum „Radio Hamburg TOP 825“-Finale in der Mönckebergstraße erwartet. Die Einkaufsstraße ist am Montag vollständig für den Verkehr gesperrt. Von einer Anreise mit dem Auto ist in der Innenstadt abzuraten. (fr)

Donnerstag, 17. April 2014

Hermann Rieger Denkmal soll im Sommer errichtet werden

Hermann Rieger. © F. Rasch
Bei der Trauerfeier für den verstorbenen Hermann Rieger forderte der ehemaligen HSV-Präsident Dr. Wolfgang Klein, dass man sich ein Rieger-Denkmal wünscht. Schnell kamen Spenden zusammen, die zeitnahe einen Bau realisieren könnten. 

Der Tod des am 18. Februar 2014 verstorbenen Ex-Masseurs und HSV-Fans, Hermann Rieger, erschütterte sehr viele Menschen. Schließlich verkörperte der Bayer wie keine andere Person die gute Seele des Hamburger SV und war der Liebling der Fans – auch nach seiner 26-jährigen Tätigkeit als Masseur des HSV (1978 bis 2004).

Nach der schockierenden Nachricht über den Tod des Kult-Masseurs gab es einen Trauermarsch und eine Gedenkfeier im Stadion des HSV. Auf der Veranstaltung in der Imtech Arena verkündete der ehemaligen HSV-Präsident Dr. Wolfgang Klein unter Beifall zahlreicher Gäste, dass man sich ein Denkmal für Hermann Rieger wünscht.

Innerhalb weniger Tage kam eine sehr große Summe Geld zusammen. Daher wird das Denkmal bereits in diesem Sommer errichtet. „Angedacht ist eine lebensgroße Statue am Eingangsbereich Nord-Ost vor der „Rautenwelt“. Die genauen Planungen zur Umsetzung laufen mit Hochdruck.“ schrieb der Hamburger SV auf der Vereinsseite. (fr)

Freizeit Hamburg: Ostern 2014 in der Elb-Metropole

Tiere bestaunen. © F. Rasch
Am Freitag beginnt die Osterzeit und für viele Menschen steht ein langes Wochenende vor der Tür. In Hamburg soll sich das Wetter überwiegend von der schönen Seite zeigen. Das ist ein guter Grund einen Ausflug zu machen, oder einen Spaziergang zu machen.

Hamburg hat sehr schöne Ausflugsziele, die an sonnigen Tagen besonders zu empfehlen sind. Sollte der Wetterbericht richtig liegen, dann wird es außer am Karfreitag fast ausschließlich sonnig während der Osterzeit in Hamburg. Wenn das Wetter mitspielt ist beispielsweise ein Besuch des Wildparks Schwarze Berge empfehlenswert.

Der Hamburger Frühlingsdom auf dem Heiligengeistfeld hat noch bis Ostermontag geöffnet. In Friedrichsruh bei Hamburg befindet sich der „Garten der Schmetterlinge“ und in Reinbek findet am Sonntag der „Jazzmarathon“ statt. Auch ein Besuch des Tierparks in Hamburg-Stellingen ist ein Erlebnis, dass man sehr empfehlen kann.

Große Straßenfeste finden noch nicht statt. Am Ostersamstag steht das traditionelle jährliche Feuer auf dem Programm (Hamburgs Osterfeuer HIER...). Falls es regnerisch werden sollte zu Ostern, dann gibt es auch einige gute überdachte Alternative das Haus zu verlassen, wie beispielsweise der Besuch eines Museums, Theaters oder Kino. (fr)