Donnerstag, 30. Juni 2016

EM 2016: Viertelfinale in Frankreich

Adieu Toulouse. © Frank Rasch
Mit dem Achtelfinale der EM in Frankreich hat die aufregendste Phase des Turniers begonnen. Die letzte Runde hat gezeigt welche Emotionen jetzt im Spiel sind. In der K.o.-Runde tut das Aus richtig weh. Das haben bereits acht Teams am eigenen Leib erfahren.

Acht von 16 Teams mussten nach dem Achtelfinale die Heimreise antreten. Nun sind noch acht Mannschaften dabei. Welche vier Teams werden sich im Viertelfinale durchsetzen. In Marseille werden Polen und Portugal gegeneinander antreten. Einen Tag später spielt in Lille Wales gegen Belgien. Die deutsche Elf trifft am Samstag in Bordeaux auf Italien und Gastgeber Frankreich empfängt am Sonntag Island.

Mit Polen, Wales und Island haben sich gleich drei Teams für das Viertelfinale qualifiziert mit denen kaum einer gerechnet hat. Vor allem Island und Wales gehören zu den größten Überraschungen. Das Spiel des DFB gegen Italien ist mit Sicherheit das Duell der EM – ein vorgezogenes Finale das diesmal für Deutschland laufen sollte. (fr)

Fußball EM 2016 Viertelfinale:
Do 30.06. 21:00 in Marseille: Polen - Portugal
Fr 01.07. 21:00 in Lille: Wales - Belgien
Sa 02.07. 21:00 in Bordeaux Deutschland - Italien
So 03.07. 21:00 in Paris St. Denis Frankreich - Island

Mittwoch, 29. Juni 2016

Badeseen und Freibäder Hamburg 2016

Badeseen. © FOtto
Die Fußball-EM geht nun langsam in die finale Phase. Bald hat man wieder mehr Zeit für sommerliche Freizeitaktivitäten wie Radfahren oder Schwimmen. Wir haben an dieser Stelle einige Freibäder und Seen aufgeführt die man teilweise mit dem Rad aufsuchen sollte.

Es gibt viele schöne Badeseen und Freibäder in und um Hamburg. Aber nicht jede Badestelle ist gleich. Einige sollte man alleine wegen der schlechten Parkplatzsituation eher mit dem Fahrrad aufsuchen anstatt mit dem Auto. Besonders wenig oder gar keine Parkplätze gibt es laut „Hanse Tipp“ im Sommerbad Altengamme und am See Hinterm Horn. Aber auch an anderen Seen muss man improvisieren.

Wer den Stadtparksee besuchen möchte muss weite Fußwege in Kauf nehmen. An schönen Tagen erweist es sich als besonders schwierig einen Parkplatz zu finden. Auch am Öjendorfer See, dem Strandbad Ostende und am Oortkatener See gibt es nicht überall Parkplätze. Teilweise muss man zwangsläufig an der Straße parken. Mit dem Rad muss man manchmal weite Strecken einplanen.

Aber unabhängig von der Parkplatzsituation ist die Wasserqualität in vielen Gewässern so gut das man dort problemlos Schwimmen kann. Der Hohendeicher See verfügt ebenfalls über eine gute Qualität des Wassers. Ähnlich positiv sieht es am Boberger See, im Freibad Duvenstedt, dem Strandbad Farmsen, Sommerbad Volksdorf und den übrigen Freibädern in Hamburg aus. Die Wasserqualität ist gut.

Eine nützliche Übersicht gibt es HIER auf hamburg.de...

Dienstag, 28. Juni 2016

Schwarze Hafen-Nacht mit Regula Venske

Regula Venske. © Jürgen Bauer
In der Schwarzen Hafen-Nacht erwartet die Besucher heute, am 28. Juni, ein Abend über schief gewickelte Ziegen, schlecht gewickelte Windeln, wache Böhmermänner und schlafende Hunde. All dies gibt ab 20 Uhr in der Speicherstadt-Kaffeerösterei.

Vor 25 Jahren erschien Regula Venskes erster Kriminalroman, „Schief gewickelt“. In diesem höchst schrägen und schön schwarzhumorige Debut, das vor wenigen Jahren von Lars Becker für das ZDF verfilmt worden ist, geht es, mit bissigem Wortwitz um Lebemänner, betrogene Mütter, Erpressung per „Windel-Terrorismus“ - und natürlich ein durchaus konsequentes, aber unnatürliches Ableben….

Seitdem hat sich einiges getan. Ein wenig davon wollen wir an diesem - übrigens wie durch Zufall fußfallfreien - Abend thematisieren... Natürlich wollen wir auch mit der Generalsekretärin des internationalen Schriftstellerverbandes PEN Regula Venske über „Schmähreden“ und die neuesten Entwicklungen sprechen: Autoren, Kabarettisten und Böhmermänner. Wir begeben uns an diesem Abend - aus gegebenem Anlass - ganz und gar wissentlich auf Wahrheitssuche!

Über Regula Venske

Regula Venske ist eine preisgekrönte Autorin. Für ihre Werke erhielt sie u.a. den „Oldenburger Jugendbuchpreis“, den „Deutscher Krimipreis“ und das „Lessing-Stipendium“ des Hamburger Senats. Freiheit, Liebe und Glück, sagte sie in einem Interview mit dem „Hamburger Abendblatt“, gehören bei ihr ebenso selbstverständlich zusammen wie Freiheit und Verantwortung. Seit Mai 2013 ist Regula Venske Generalsekretärin des Autorenverbandes PEN.

Seit 2015 ist Venske zudem im Vorstand von PEN International. Diese Vereinigung setzt sich weltweit für die Autoren ein, die zensiert, verfolgt, unterdrückt, inhaftiert, ermordet werden, weil sie sich für die Freiheit des Wortes engagieren. PEN hat auch eine Stellungnahme zum Skandal um den ZDF-Satiriker Jan Böhmermann abgegeben. 

Paragrafen zur Gotteslästerung und Majestätsbeleidigung in den westlichen Demokratien, in denen es diese Paragrafen noch gibt, so PEN, seien nicht nur längst überholt, sondern „schlafende Hunde“. Wir wollen an diesem Abend auch darüber mit Regula Venske sprechen. Ganz ernsthaft. - „Und wo bleibt der Humor im deutschen Krimi? Er macht sich rar, außer bei Regula Venske“, schrieb einst die FAZ. (mf)

Tibarg Fest 2016: Flohmarkt und Höhepunkte

Tibargfest. © Nina Weickert
Das Tibargfest ist das schönste Stadtteilfest in Hamburgs Norden. Kein anderes Event ist so vielseitig wie das Tibargfest. Das wird sich auch in diesem Jahr wieder zeigen wenn zwischen dem Niendorfer Marktplatz und Tibarg-Center die Buden aufgebaut werden.

Das einst kleine Dorf im Süden Schleswig-Holsteins mit dem wohlklingenden Namen Niendorf ist schon lange keine kleine dörfliche Gemeinde mehr. Bereits seit dem Jahr 1937 ist Niendorf ein Hamburger Stadtteil. Seitdem wächst die Einwohnerzahl kontinuierlich. Mittlerweile zählt Niendorf mehr als 40.000 Einwohner und in Sachen Vielseitigkeit hat der Stadtteil anderen Orten einiges voraus.

Neben den vielen schönen Grünflächen wie dem Niendorfer Gehege, dem Maisfeld und zahlreichen Parks und Wäldern hat der Stadtteil nicht nur in natureller Hinsicht viel zu bieten. Zu dem Veranstaltungs-Höhepunkten des Stadtteils zählen vor allem die Fest auf dem Tibarg. Neben Oktoberfest und Weihnachtsmarkt ist das sommerliche Tibargfest auf dem Niendorf Markt das Highlight des Jahres. 

Public Viewing und Feuerwerk

In diesem Jahr findet das Tibargfest nicht wie gewohnt im Mai statt, sondern vom 1. bis zum 3. Juli. Drei Tage lang wird die sonstige Einkaufsmeile zwischen Tibarg-Center und Busbahnhof in eine bunte Festmeile verwandelt und da gibt es einiges zu erleben. Zu dem Höhepunkten zählt das Feuerwerk am Samstag um 22.45 Uhr und der traditionelle Sonntags-Flohmarkt von 9 bis 18 Uhr.

Neben Bier- und gutem Essen gibt es auch reichlich Musik und Tanz. Für gute Stimmung sorgen der Biergarten, die Center Lounge vor dem Tibarg Center und die großen Bühne auf dem Parkplatz am Südende. Außerdem gibt es am Samstag ein großes EM-Public-Viewing mit dem Spiel Deutschland gegen Italien. Direkt nach dem EM-Spiel startet vom Dach des Tibarg-Centers das große Feuerwerk.

Sonntag, 26. Juni 2016

Lidl Viewing auf dem Heiligengeistfeld

Public Viewing. © Frank Rasch
Die Vorrunde der Fußball-EM 2016 war nur ein kleiner Vorgeschmack. Mit der K.o.-Phase geht das Turnier eigentlich erst richtig los. Die deutsche Mannschaft trifft im Achtelfinale auf die Slowakei. Wer zum Lidl Viewing möchte sollte rechtzeitig dorthin gehen.

Bereits das letzte Gruppenspiel der deutschen Mannschaft hat gezeigt, dass das Interesse am Fan Fest auf dem Heiligengeistfeld sehr groß ist. Obwohl das Spiel gegen Nordirland in der Woche stattfand kamen mehrere zehntausend Menschen zum Lidl Viewing. Für das Spiel gegen die Slowakei wird damit gerechnet das die Zahl der Besucher nochmal steigt. Daher sollte man rechtzeitig dort sein.

Die fast 40.000 Quadratmeter große Fläche auf dem Heiligengeistfeld bietet bis zu 50.000 Zuschauern Platz. Neben der großen Fläche auf der jeder der bis zu 50.000 Fans Platz hat gibt es noch eine VIP-Arena mit Business Seats, Grillbüffet und kostenlosen Getränken. Wer kein VIP-Ticket braucht, darf sich beim Lidl Viewing über kostenlosen Eintritt und an günstigen Softgetränken erfreuen.

Spannung gibt es inklusive. Nun muss ein Sieg her damit sich die deutsche Mannschaft für die nächste Runde qualifiziert. Mit der Slowakei wartet im Achtelfinale ein Gegner den es nicht zu unterschätzen gilt. Bereits in der EM-Vorbereitung trafen beide Teams aufeinander und die Slowaken gingen am Ende als Sieger vom Platz. Diese Niederlage soll sich aus deutscher Sicht nicht wiederholen. (fr)

Samstag, 25. Juni 2016

Wechselhafte Wetterlage an diesem Wochenende

Harley Days. © Nina Weickert
In ganz Deutschland spielt das Wetter momentan etwas verrückt. Viele besonders starke Gewitter sorgen für schlechte Bedingungen. Auch während der Harley Days 2016 zeigt sich das Wetter nicht durchgehend von der besten Seite. Sonntag soll es besser werden.

Der Freitag war warm und wechselhaft. Ein richtig starkes Gewitter gab es nicht. Dafür zuckten aber am Samstag einige Blitze am Himmel über Hamburg. Besonders nervig ist der nicht enden wollende Regen. In einigen Hamburger Stadtteilen stehen schon wieder erste Keller unter Wasser. Bis zum späten Samstagabend wird sich an dem schlechten Wetter voraussichtlich nicht viel ändern.

Laut dem Portal www.wetter.de Bleibt es in Hamburg am Nachmittag gewittrig. Am Abend sollen zumindest die Gewitter wegfallen und es regnet dann nur noch. Dafür erhöht sich die Niederschlagsmenge bis zum Abend noch einmal. Für viele Eigentümer in Hamburg bedeutet das, dass man in gefährdeten Gegenden versuchen sollte tiefliegende Bereiche frühzeitig abzudichten oder Pumpen zu installieren.

Open-Air-Events in Gefahr?

Besonders ärgerlich ist das schlechte Wetter am heutigen Tage für einige geplante Veranstaltungen unter freiem Himmel. Die Harley Days gastieren vom 24. bis zum 26. Juni auf dem Großmarkt. Das schlechte Wetter wird leider für Ungemütlichkeit sorgen. Die gute Nachricht ist, dass das Wetter am Sonntag besser werden soll und das Lidl Viewing, die Harley Days am Sonntag nicht in Gefahr sind. (fr)

Tag der Architektur Hamburg 2016

Neue Mitte Altona. © Frank Rasch
Der „Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst“ in Hamburg steht unter dem Motto „Architektur für Alle“. Den Teilnehmern werden am 25. und 26. Juni einzigartige Blicke hinter die Kulissen der Bauherren, Architekten und Stadtplaner ermöglicht.

In Hamburg steht der „Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst 2016“ auf dem Programm. Die Teilnehmer dürfen sich auf einige einzigartige Bauwerke und Konstruktionen freuen. Es gibt Einblicke in die Planung und Umsetzung zahlreicher architektonischer Arbeiten im ganzen Stadtgebiet. Das diesjährige Motto lautet „Architektur für Alle“.

Jeder soll dabei sein. Auch Menschen die sonst eher weniger mit Architektur und Baukunst zu tun haben. Es lohnt sich. Die Teilnehmer erhalten einzigartige Einblicke hinter die Kulissen der Bauherren, Architekten, Stadtplaner und Landschaftsgestaltern. Das Programm mit allen teilnehmenden Projekten gibt es HIER als pdf-Datei.

Die Teilnahme am „Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst“ ist für alle Interessierten kostenlos. Einige der Bauwerke dürfen ohne eine Anmeldung bewundert werden, für andere Rundgänge und Besuche ist es wiederum notwendig sich vorher anzumelden. Der bundesweite „Tag der Architektur“ findet am 25. und 26. nicht nur in Hamburg statt, sondern auch in vielen anderen deutschen Städten. (fr)

Donnerstag, 23. Juni 2016

Harley Days Hamburg 2016

Harley Days. © Frank Rasch
Auf dem Großmarkt in Hamburg finden vom 24. bis zum 26. Juni wieder die beliebten Harley Days statt. Auf der 40.000 Quadratmeter großen Fläche in Hammerbrook wird es nicht nur für Zweiradfahrer einiges zu entdecken geben. Das Vorbeischauen lohnt sich.

Vom 24. bis zum 26. Juni 2016 wird in ganz Hamburg wieder der unverkennbare Sound der coolen V-Twins zu hören sein. Die Harley Days erobern Hamburg. Auf dem 40.000 Quadratmeter großen Areal auf dem Großmarkt wird den Besuchern einiges geboten. Neben guter Unterhaltung, leckeren Getränken und guten Speisen, dürfen sich vor allem Liebhaber schöner Motorräder auf einige Highlights freuen.

Überall auf der Fläche des Großmarkt werden die schönen Motorräder der Marke Harley Davidson für Aufsehen sorgen. Selten sieht man so viel Chrom blitzen wie auf den Harley Days in Hamburg. Das Vorbeischauen lohnt sich definitiv. Der Zutritt zum Areal ist für alle Besucher kostenlos. Nähere Informationen und das ausführliche Programm gibt es auf der Webseite www.hamburgharleydays.de.

Mittwoch, 22. Juni 2016

Straßensperrung wegen Rohrbruch in Niendorf

Märkerweg. © Frank Rasch
Rohbruch in Niendorf. In einer der am meist befahrensten Straßen in Niendorf, den Märkerweg, kam es Dienstagmorgen um zwei Uhr zu einem Rohbruch wodurch ein Teil der Straße unterspült wurde. Außerdem ist der Asphalt gerissen und großflächig abgesackt.

In der Nacht von Montag auf Dienstag platzte im Märkerweg / Ecke Warnenweg in Hamburg-Niendorf eine 15 Zentimeter dicke Trinkwasserleitung und unterspülte dabei große Teile der Straße. In den unterspülten Asphalt bildeten sich Risse und die Straße sackte großflächig ab. Das Wasser wurde daraufhin abgestellt. Etwa 50 Haushalte sind von der Sperrung der Wasserzufuhr betroffen.

Der nördliche Teil des Märkerwegs bleibt sieben Tage lang für den Autoverkehr gesperrt. Der Metrobus der Linie 24 fährt in dieser Zeit eine Umleitung. Wer vom Niendorf Nord zur Autobahn möchte sollte über den Gartstedter Weg / Swebenweg oder den Vielohweg und Modezentrum fahren. Auf der Vielohbrücke ist zur Hauptzeit allerdings mit längeren Wartezeiten an der Ampel zu rechnen. (fr)

Der geöffnete Asphalt. © Frank Rasch
Vollsperrung auf dem Märkerweg. © Frank Rasch

Dienstag, 21. Juni 2016

EM 2016: Nordirland gegen Deutschland

Lidl Viewing. © Frank Rasch
Das dritte und letzte Gruppenspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der EM 2016 in Frankreich bestreitet das Team von Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag um 18 Uhr gegen Nordirland. Für beide Teams geht es um den Einzug ins Achtelfinale.

Ab dem letzten Spieltag der Gruppenphase wird eine Fußball-EM eigentlich erst richtig spannend. Für viele Teams entscheidet sich jetzt ob man die K.o.-Runde erreicht, oder ob man die Koffer packt und zurück in die Heimat fliegt. In dem Duell zwischen Deutschland und Nordirland haben beide Teams gute Chancen weiterhin dabei zu sein.

Die deutsche Mannschaft steht nach zwei Spieltagen mit vier Punkten auf dem ersten Platz in der Gruppe C. Polen ist zweiter, vor Deutschlands heutigen Gegner Nordirland. Die Ukraine ist Tabellenletzter und hat keine Chance mehr auf das Achtelfinale. Nordirlands Chancen stehen gut da bei dieser EM auch die vier besten Gruppendritten in der ersten K.o.-Runde dabei sind.

Spannend wird es heute definitiv. Neben dem Spiel Nordirland gegen Deutschland trifft die Ukraine zeitgleich auf Polen. Wer die Partie der deutschen Mannschaft live erleben möchte kann das in der ARD tun. Wem es zuhause zu langweilig ist kann eines der vielen Public Viewings oder das große Lidl Viewing auf dem Heiligengeistfeld besuchen. Rechtzeitig erscheinen sichert gute Plätze. (fr)